Stadt Basel BS: Granate im Rhein entdeckt und geborgen

Gestern Dienstagabend, 7. Februar 2023 entdeckte ein Wasserfahrer im Rhein eine Minenwerfer-Granate und informierte die Kantonspolizei Basel-Stadt. Diese zog Spezialisten der Schweizer Armee hinzu.

Die Granate wurde heute Vormittag, 8. Februar 2023 durch eine Sprengung beseitigt.

Am Dienstagabend informierte ein Wassersportler, der mit einem Weidling am Grossbasler Rheinufer unterwegs war, die Kantonspolizei Basel-Stadt über die Entdeckung einer Minenwerfer-Granate im Rhein. In Absprache mit Spezialisten des Kommandos KAMIR der Schweizer Armee wurde die Granate über Nacht bewacht.

Am Mittwochvormittag kam es zu einem Grosseinsatz unterschiedlicher Blaulichtorganisationen und der Schweizer Armee. Die Kantonspolizei Basel-Stadt wurde durch das Kommando KAMIR, die Militärpolizei, die Berufsfeuerwehr und die Sanität der Rettung Basel-Stadt sowie der Schifffahrtspolizei unterstützt. Ein Taucher konnte die Granate nach einer kontrollierten Sprengung bergen.

Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung. Kurzzeitig musste der St. Alban-Rheinweg zwischen Eptinger- und Ramsteinerstrasse für den Verkehr sowie für Passantinnen und Passanten gesperrt werden.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt